section_top
section_navigation_top
section_breadcrumbs
section_component

Transösophagealen Echokardiographie (TEE)

Bei der transösophagealen Echokardiographie (TEE) wird, ähnlich wie bei einer Magenspiegelung, eine Sonde in die Speiseröhre eingeführt, mit der sich sehr detaillierte Ultraschallbilder des Herzens, das direkten Kontakt zur Speiseröhre hat, anfertigen lassen.  

Auf diese Weise befindet sich die Ultraschallsonde näher am Organ, als wenn die Untersuchung auf herkömmliche Art über die Haut durchgeführt wird. Zudem wird die Bildgebung nicht durch Lunge oder Rippen beeinträchtigt, was eine bessere Auflösung und damit Detailgenauigkeit gewährleistet, insbesondere im Bereich der Herzklappen.

TEE ermöglicht es, etwaige Blutgerinnsel im Herzen zu erkennen oder auch auszuschließen, da nur bei dieser Methode auch Bereiche des Herzvorhofs eingesehen werden können, die bei einer Ultraschalluntersuchung „von außen“ nicht dargestellt werden. Zudem können angeborene Herzfehler präzise diagnostiziert werden.

Wie bei einer Magenspiegelung erhalten die Patienten bei der ca. 15 Minuten dauernden TEE eine Kurzsedierung und sollten danach nicht selbst Auto fahren.

Erreichbarkeit

+34 971 68 5333 / Paguera

+34 971 68 5333 / Santa Ponsa

+34 871 57 0606 / Augenklinik

section_responsive_slider_logos
section_breadcrumbs
neu
neu
Cookie-Einstellungen
nach oben
Erreichbarkeit & Termine
PopUp -

Hinweise

Ab sofort sind wir für Sie ab 8:00 Uhr für Terminvereinbarungen oder sonstige Anliegen telefonisch erreichbar.

Einen Arzt- oder Testtermin in Santa Ponsa und Paguera können Sie jetzt online unter diesem Link buchen.

Am 13.1.2023 haben wir geschlossen.


Ihr Team des Deutschen Facharzt Zentrums